HÖRT! HÖRT! 2016/2017

Der zweite Musik Grand Prix in der Region Hildesheim 

 

Musik klingt am schönsten, wenn sie für andere erklingt. Das Netzwerk für Kultur und Heimat Hildesheimer Land möchte deswegen wieder alle musizierenden Menschen in der Region Hildesheim auf die Bühne bringen. „hört! hört! – Der große Musik Grand Prix für die Region geht in die 2. Runde...

Unter Musikern gilt das zweite Mal als berühmt-berüchtigt. Schließlich trennt die zweite Single oder das zweite Album die Dauerbrenner von den One-Hit-Wondern. Marion Schorrlepp vom Netzwerk für Kultur & Heimat Hildesheimer Land ist trotzdem zuversichtlich. Denn „hört! hört! – Der Musik Grand Prix in der Region Hildesheim“ war vor drei Jahren ein solcher Erfolg, dass die Neuauflage auf einem soliden Fundament steht. „Wir wollen darauf aufbauen und bekommen bereits jetzt positive Rückmeldungen“, bestätigt die Projektleiterin.

„2014 haben wir 250 Menschen aus ihren Probenräumen auf die Bühnen des Landkreis gebracht und weit über 1000 Zuhörer erreicht“, freut sich Projektleiterin Marion Schorrlepp. 2016 soll es mindestens noch einmal genauso schön werden. Das soziokulturelle Projekt ist nach dem Erfolg vom ersten Mal selbst preisgekrönt. Die Stiftung Niedersachsen verlieh den SozioK-Preis. Hauptsponsor ist dieses Jahr die Sparkasse Hildesheim.

Am 15. März 2016 gaben Niklas Galke und Matthias Meyer vom Felix-Lopp-Trio - den Gewinnern des ersten hört! hört! - Grand Prix - die Trophäe zurück.Nach dem Vorbild des Eurovision Songcontest suchen jetzt wieder die Gemeinden und Samtgemeinden, Städte und Orte des Landkreises ihren musikalischen Vertreter. Sowohl Solokünstler als auch Gruppen, vom Bühnenveteran bis zum Scheinwerferneuling, können sich bei den Veranstaltern anmelden. Es gibt keine Altersbeschränkung und keine Genrevorgaben. Wer in der Region verwurzelt ist, ist qualifiziert. 

Wie beim 1. hört!hört!-Vorentscheid entsendet das Netzwerk sechs Scouts in die Region. Die Scouts stehen Gemeinden und Musikern von der Organisation bis zur Musikauswahl beratend zur Seite. Die jeweiligen Ansprechpartner/innen finden Sie hier: SCOUTS.

Alle Gemeinden des Landkreises haben hört!hört-Vorenstscheide veranstaltet.

Hier erfahren Sie mehr zu den Finalisten. 

Das Finale vom 18. März 2017
hört!hört!2017 auf Facebook
 

Die hört!hört!-Scouts

Wie beim 1. hört!hört!-Vorentscheid entsendet das Netzwerk sechs Scouts in die Region, um die Idee den Menschen vor Ort schmackhaft zu machen und im Zweifel mit Rat und Tat zur Seite zu stehen - ob bei der Moderation der Vorentscheide, der Organisation und Koordination von Planungsaufgaben oder bei der Künstlerbetreuung. 

 

Folgende Scouts stehen Gemeinden und Musikern beratend zur Seite:

Alfeld, Bad Salzdetfurth, Diekholzen und Sibbesse: 

Johannes Frommer (johannes@kulturherberge.de)

 

Holle, Schellerten und Söhlde: 

Jürgen Zinke (zinke@forumheersum.de)

 

Algermissen, Bockenem, Freden und Lamspringe: 

Markus Neumann (byroh@gmx.de)

 

Harsum, Giesen und Nordstemmen: 

Rico Klose (klose@event-werft.net)

 

Duingen-Gronau, Sarstedt und Elze: 

Kristina „Krissi“ König (kkoenig@tonkuhle.de)

 

Hildesheim: 

William Niese (william.niese@gmx.de)

 

Wer teilnehmen möchte schreibt eine E-Mail mit

 

  • Künstlerbeschreibung

  • seiner Heimatgemeinde (Bands geben die an, aus der ein Großteil der Mitglieder stammt;

  • Chöre und Orchester die, in der geprobt wird)

  • nach Möglichkeit ein Foto

 

an hoerthoert@netzwerk-kultur-heimat.de

 

oder einen Brief an:


Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V.,
Bischof-Janssen-Str. 31, 31134 Hildesheim
Stichwort „hört! hört!“

Netzwerk Kultur & Heimat  Hildesheimer Land e.V. - Bischof-Janssen-Str. 31 - 31134 Hildesheim - Tel: 0 51 21/ 309 60 14