LIVE IN DER PAMPA

„Gibt es sie überhaupt noch, die alten Dorfsäle?“, fragte das Netzwerk Kultur & Heimat. Die Antwort war eindeutig: Zahlreiche Bühnen in verschiedenen Dörfern des Landkreises meldeten sich zum Projekt Live in der Pampa an. So wurde manch alter Dorfgastsaal entrümpelt, und die alten Dielen wurden freigefegt. Das Bühnenprogramm, das dann erstmals im Herbst 2010 durch die Pampa zog, konnte sich sehen lassen. Zum Beispiel sorgte im Bettrumer Clubhaus das Rhythmik Harmonika Quartett für den richtigen Schwung, Schmidt’s Katzen improvisierten im Dorfsaal Hoyershausen, und im Duinger Ratskeller spielte das Liebesgrund-Quartett. An insgesamt 13 verschiedenen Orten quer durch den Landkreis hatten diese drei Künstlergruppen ihre Gastauftritte. Und da Live in der Pampa gleich so erfolgreich war, hat sich das Projekt zu einer Veranstaltungsreihe entwickelt. Im Zwei-Jahres-Rhythmus organisiert das Netzwerk mit einer Auswahl von regionalen, qualitativ hochwertigen Künstlergruppen aus Musik und Theater einen Tourneeplan durch Dörfer der Region. Die Gastgeber vor Ort können sich aus dem Angebot die passende Gruppe aussuchen und müssen dann nur noch für ein adäquates Ambiente sorgen. Das Netzwerk Kultur & Heimat unterstützt bei Organisation, Werbung und Technik und übernimmt die GEMA-Kosten. Die wirtschaftlichen Risiken der Veranstaltungen werden somit für die Träger vor Ort minimiert, was eine höhere Bereitschaft zum Engagement zur Folge hat. Die Schwelle, etwas zu wagen, ist niedrig angesetzt.

Neben dem direkten kulturellen Angebot auf dem Land, der Förderung von Künstlergruppen und dörflicher Gastronomie, geht es bei diesem Projekt auch um längerfristige Ziele. Es regt dazu an, die notwendige Infrastruktur für kleine Veranstaltungen in den Ortschaften wieder herzustellen, also den alten Saal mal wieder zu nutzen und auch das Interesse eines potenziellen Publikums dafür zu wecken.

Netzwerk Kultur & Heimat  Hildesheimer Land e.V. - Bischof-Janssen-Str. 31 - 31134 Hildesheim - Tel: 0 51 21/ 309 60 14