Titelblatt 2019 klein screen.jpg

ROSEN&RÜBEN Fachvortrag

Seit 2018 arbeitet das Netzwerk Kultur & Heimat gemeinsam mit verschiedenen Partner*innen an der Entwicklung des Kulturtourismus im Landkreis Hildesheim. Mit unserem Projekt ROSEN&RÜBEN zeigen und fördern wir das enorme kulturelle Potential der Region und machen es einem breiten Personenkreis zugänglich. Gleichzeitig beleben touristische Aspekte das Hildesheimer Land.


Innerhalb dieses Prozesses bietet eine vom Netzwerk Kultur & Heimat organisierte Fachvortragsreihe unterschiedliche Aspekte und Informationen. Wir laden Sie recht herzlich zur kommenden Veranstaltung


Kulturtourismus partizipativ gestalten. Nachhaltiges Engagement für die Region
am Mittwoch, den 26. Januar 2022 von 16.00-17.30 Uhr auf der Onlineplattform zoom ein.

Referieren wird Dr. Katja Drews, Dozentin an verschiedenen Hochschulen und Universitäten, Kulturreferentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zukunftszentrum Holzminden-Höxter. Bezugnehmend auf aktuelle Debatten wird sich Dr. Katja Drews mit Kulturtourismus in ländlichen Räumen beschäftigen und dabei auf die Region Hildesheim eingehen. Hier gilt ihr Blick vor allem den Akteur*innen, ihrem Engagement, partizipativen und nachhaltigen Gestaltungsmöglichkeiten sowie der lokalen Selbstwahrnehmung.
 
Die Veranstaltung ist öffentlich und findet digital auf der Plattform zoom statt.

 

Die Zusendung des Teilnahmelinks erfolgt nach Anmeldung bis 25.1. unter info@netzwerk-kultur-heimat.de.  

Vortragsprogramm hier


Genaue Informationen zu Ausschreibung und Projekt finden Sie auf der Website www.rosenundrueben.de. Das Netzwerk Kultur & Heimat unterstützt Sie gern beratend im Vorfeld oder bei der Durchführung.

Bei Fragen wenden Sie sich gern per Telefon oder Mail an: Katrin Morgenroth, info@rosenundrueben.de, Telefon: 0 1573 - 47 94 133 


Hintergrund:


Die Veranstaltungsreihe ROSEN&RÜBEN wird izu einem Kulturtourismus-Label für die Region Hildesheim entwickelt.
Im Auftrag des Landkreis Hildesheim gestaltet das Netzwerk Kultur & Heimat diesen Prozess gemeinsam mit verschiedenen Partnern aus der Region.
Erarbeitet werden interne bereichsübergreifende Arbeitsstrukturen mit Beteiligten aus Kultur, Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Marketing, Tourismus und Gastronomie.


Mit der „Kulturzeit im Hildesheimer Land“ von Juli bis September wollen wir ein regional besonderes, atmosphärisch dichtes und gut vernetztes Programmangebot schaffen, das sich aus vielen kleinen Orts-“Schätzen“ speist, die kulturellen Potentiale der Region Hildesheim in ihrer ganzen Bandbreite zeigt und Partizipation für viele Beteiligte als Kulturschaffende und/oder Rezipienten bietet. Dabei gilt: Qualität vor Quantität.
Dieses Angebot wird über das Label ROSEN&RÜBEN sichtbar gemacht und überregional beworben.


ROSEN&RÜBEN setzt auf eine langfristige positive Entwicklung des ländlichen Kulturraums Hildesheim für starke Städte und lebendige Dörfer.

 

Projektteam:
Katrin Morgenroth, Inka Steffens, Gero Schulze und Sabine Zimmermann

Wir kooperieren mit dem Kulturbüro des Landkreises Hildesheim.

Mehr Infos:

ROSEN&RÜBEN 2021 wird  gefördert vom Landkreis Hildesheim, Landschaftsverband Hildesheim und der Friedrich Weinhagen Stiftung.